Fragen von Ageordnetenwatch zum Landtagwahlkampf 2012

Sehr geehrter Herr Bortlisz-Dickhoff,

vielen Dank für die Teilnahme am Kandidaten-Check! Mit dieser Mail
bekommen Sie noch einmal alle Ihre Thesen in Kopie.

++++++++++++++++++++++++

These: Arbeitsplätze haben Vorrang vor Umweltschutz.

Ihre Auswahl: Stimme nicht zu

Ihre Begründung: Die Fragestellung ist falsch. Umweltschutz schafft
Arbeitsplätze. Arbeitsplätze auf Kosten von Umweltschutz zu erhalten,
gefährdet auch die Gesundheit der Beschäftigten.

++++++++++++++++++++++++

These: Die Studiengebühren sollen wieder eingeführt werden.

Ihre Auswahl: Stimme nicht zu

Ihre Begründung: Bildung muss für alle möglich sein, unabhängig vom
Geldbeutel der Eltern. Eine Akademikerabgabe aufgrund guter Einkünfte nach
der Hochschulausbildung ist für mich denkbar.

++++++++++++++++++++++++

These: Es sollte nur noch einen Schultyp für alle geben.

Ihre Auswahl: Stimme zu

Ihre Begründung: Eigentlich geht es mit einer Schule, die eine
ausreichende Binnendifferenzierung und Inklusion ermöglicht.

++++++++++++++++++++++++

These: Die Hürden für landesweite Volksbegehren sollten deutlich
abgesenkt werden.

Ihre Auswahl: Stimme zu

Ihre Begründung: -

++++++++++++++++++++++++

These: Das Kraftwerk Datteln IV soll in jedem Fall zu Ende gebaut werden.

Ihre Auswahl: Unentschlossen

Ihre Begründung: Komplexe Rechtsfrage. Wir müssen aber raus aus der
Kohle, der Steinkohle und der Braunkohle.

++++++++++++++++++++++++

These: Das Land muss die Energiewende voranbringen, auch wenn das höhere
Strompreise bedeutet.

Ihre Auswahl: Stimme zu

Ihre Begründung: Das ist alternativlos.

++++++++++++++++++++++++

These: Das Land sollte die Erdagsförderung mit der Fracking-Methode
erlauben, bei der Chemikalien, Wasser und Sand in die Erde gepumpt werden.

Ihre Auswahl: Stimme nicht zu

Ihre Begründung: Eine Hochrisikotechnologie.

++++++++++++++++++++++++

These: NRW braucht eine Schuldenbremse in der Landesverfassung.

Ihre Auswahl: Stimme zu

Ihre Begründung: Natürlich sind geordnete Staatsfinanzen ein Muss. Eine
Schuldenbremse in der Verfassung kann helfen. Wichtig ist, die
Finanzplanung an strategischen Zielen auszurichten und mit geeigneten
Kennzahlen zu steuern.

++++++++++++++++++++++++

These: Im Haushalt des Landes muss mehr gespart werden.

Ihre Auswahl: Unentschlossen

Ihre Begründung: Siehe oben.

++++++++++++++++++++++++

These: Die Zahl von Beamten und Angestellten des Landes soll nicht
reduziert werden.

Ihre Auswahl: Unentschlossen

Ihre Begründung: Es dürfte einige Bereiche geben, in denen staatliche
Aufgaben privatisiert werden können. Ansonsten denke ich, dass die
Einsparrunden der letzten Jahre die Effezienzpotenziale ausgeschöpft
haben.

++++++++++++++++++++++++

These: Wir brauchen einen Solidarpakt West, um zum Beispiel die Kommunen
im Ruhrgebiet finanziell zu unterstützen.

Ihre Auswahl: Stimme zu

Ihre Begründung: -

++++++++++++++++++++++++

These: Das Land muss den Kommunen mehr Geld zukommen lassen.

Ihre Auswahl: Stimme zu

Ihre Begründung: -

++++++++++++++++++++++++

These: Eltern von Kleinkindern sollten komplett von Kita-Gebühren befreit
werden.

Ihre Auswahl: Stimme zu

Ihre Begründung: -

++++++++++++++++++++++++